Menü

Origami-Tauben als Hoffnungsträger*innen in der Christuskirche

Tauben aus Papier sollen im Vorraum der Christuskirche schweben und Hoffnungsbotschaften vermitteln: Die Christuskirche lädt im Juli und August dazu ein, mit selbstgefalteten Tauben zu Hoffnungstägerinnen und -trägern zu werden. In den Schulen und Kindergärten, die zum Gemeindegebiet der Christuskirche gehören, hat Pfarrerin Jana Koch-Zeißig Bastelanleitungen für Hoffnungs-Tauben verteilt. Auch die Gemeindegruppen und alle Interessierten sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. „Wir freuen uns über jeden der Lust hat, Papiertauben zu falten, um sie dann an der Decke im Vorraum der Christuskirche schweben zu lassen,“ so die Pfarrerin. „Vielleicht fliegen einige Tauben auch ins Seniorenheim oder zu einer netten Nachbarin,“ schlägt die Pfarrerin vor. Vorbereitete Papiere mit einer Faltanleitung können von Juli bis August im Gemeindebüro der Christuskirche im Haus Oranien, Heinrich-von Bibra-Platz 14a, abgeholt werden. Ansonsten könne auch jedes Papier, das quadratisch zugeschnitten sei, zum Falten von Tauben verwendet werden. Die fertig gefalteten Tauben können im Vorraum der Christuskirche abgegeben werden.  

Die Aktion wird im Rahmen eines Familiengottesdienst am 27. Juni um 10 Uhr eröffnet. Bei schönem Wetter soll der Gottesdienst auf der Wiese vor der Kirche stattfinden. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, eine Picknickdecke mitzubringen.

Evangelischer Kirchenkreis Fulda
Heinrichstraße 2
36037 Fulda

Losung des heutigen Tages

Josef tröstete seine Brüder und redete freundlich mit ihnen.

1. Mose 50,21

Kein hässliches Wort komme über eure Lippen, sondern wenn ein Wort, dann ein gutes, das der Erbauung dient, wo es nottut, und denen, die es hören, Freude bereitet.

Epheser 4,29

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

homechevron-down